Es kommt darauf an, warum du Vegetarier bist…

Wie oft habe ich das schon erleben dürfen, dass mir Leute vorgepredigt haben, was ich als Vegetarier tun oder lassen sollte. Gibts da etwa echt nen Verhaltenskodex für?! Das ist doch keine Religion (wobei ich sagen muss, dass ich auch religiösen Verhaltenskodexen abgeneigt bin). 

Die Frage ist nämlich, warum jemand Vegetarier ist. Ich für meinen Teil bin nicht Vegetarier geworden, weil mir die armen Tiere so leid tun (da könnt ich übrigens auch noch nen paar Storys erzählen), sondern deshalb, weil mir nach und nach Fleisch einfach nicht mehr geschmeckt hat. Und dann soll mal jemand ankommen und behaupten ich dürfe aber Tofu essen…  Ja vielen dank auch! Und was genau soll ich mit sonem Zeug, dass zwar kein Fleisch ist, aber wie welches schmecken soll?! (By the way: Tofu schmeckt meiner Meinung nach noch ekeliger als Fleisch und soll zu dem ungesund sein.)

Gänzlich dazu entschieden kein Fleisch mehr zu essen habe ich mich dann aufgrund der Tatsache, dass Fleisch auch nicht grade die Vitaminbome ist. Es gibt Behauptungen, dass den Tieren Antibiotika gegeben werden, die dann letztlich im Fleisch wiederzufinden sind, dass die Art des Schlachtens (also des Stressfaktors für die Tiere) einen Großteil zur Fleischqualität beiträgt und vor allem auch die Haltung der Tiere. Ja, jetzt klingt das natürlich so, als ob mir die Tiere doch am Herzen liegen, will ich auch nicht bestreiten, aber in erster Linie denke ich dabei an MICH! Ich möchte wenn ich schon Fleisch esse, qualitativ hochwertiges Fleisch ohne Antibiotika zu mir nehmen können. (Außerdem soll so ein Fleisch auch richtig gut schmecken; und verdammt Teuer sein!) 

Andere Gründe, weshalb ich kein Fleisch mehr essen würde, sind die Hungersnöte auf der Erde. In Tiere wird so viel hinein investiert, so viel Futter, dass auch hätten Menschen essen können, so viel Wasser um die Schlachthöfe zu reinigen…
Ich bin Überzeugt, dass es keine Hungersnöte geben würde, wenn nicht alle Energie in die Fleischproduktion gesteckt werden würde. 

Und zuletzt ist es doch eh ungesund zu viel Fleisch zu essen. Denk an dein Cholesterin!

 

Du kannst mich jetzt hassen oder lieben, aber das sind nun mal die Gründe warum ich kein Fleisch esse. An erster Stelle aber, dass es mir einfach nicht schmeckt! 

Aber manchmal überkommt es mich, und ich bekomme doch Appetit auf ein bisschen Fleisch. Dann esse ich natürlich was ( bis ich dann feststelle, dass ich es doch nicht mag xD).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Es kommt darauf an, warum du Vegetarier bist…

  1. wiezugvoegel schreibt:

    „Das ist doch keine Religion“ – wie Recht du damit hast.
    Ich werde oft auch von Nicht-Vegetariern in Diskussionen darüber verwickelt, was ich denn nun essen darf und was nicht und gebe dann auch meist diese Antwort. Aber ich freue mich auch, überhaupt darüber sprechen zu können…

    • theelvenlover schreibt:

      Ich hab eigentlich nie sonderlich Lust mit Leuten in meinem Umfeld, besser gesagt in meinem Alter über sowas zu reden. Ich hab das Gefühl, dass viele sich ziemlich angegriffen fühlen und reagieren auch dementsprechend. Ich weiß nicht, ob da einfach noch die nötige Reife und Erfahrung fehlt mit sowas umzugehen oder ob das immer so bleibt 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s