sportliche Betätigung mit Pilates

Vor kurzem habe ich auf einem anderen Blog von der – kann man es so nennen? – Sportart „Pilates“ gelesen, die Elemente aus Yoga und Tai-Chi enthält und irgendwie was  mit Atmung zu tun hat. Naja, auf jeden Fall hat mich das angesprochen. Yoga ist ja derzeitig wohl voll der Renner, aber das soll – so sagte meine Mutter – ziemlich esoterisch sein. Als Christ hat man ja gewöhnlich eher eine Abneigung gegen solche Dinge; mir Persönlich ist das Wurst. Ich meine, man muss ja nicht an den Kram glauben, aber wenn die Übungen was bringen… Ich denke, das ist im Grunde wie mit Naturkosmetik, deren Pflanzen bei Mondschein gepflückt wurden; wenn ich nicht daran glaube kanns mir doch egal sein, solange die Creme ihren Job macht. 😉

Okay, zurück zum Thema. Ich beschloss also zu Rossmann zu rennen und mir dort eine entsprechende DVD zu kaufen, die haben da ja so nen Kram. Und damit meine Mom nicht wieder einen ihrer „was hast du da angeschleppt, das ist böse“- Anfälle bekommt (ich übertreibe natürlich maßlos), habe ich mich für Pilates entschieden, weil ich der Meinung war, dass wenn ich davon noch nie gehört habe sie doch erst recht kein Plan hat was das ist und also nichts dagegen haben kann. Denkste! Ich komm also mit dieser DVD nach Hause und sie ist hellauf begeistert! Verstehe das einer…

Man, nun zum wesentlichen! Eigentlich hatte ich doch vor davon zu berichten, wie es mir bei bzw nach dieser sportlichen Betätigung ergangen ist.
Also los:

Abgesehen davon, das ich die eine Frau total unsympathisch empfunden habe, die andere hingegen super fand, muss ich sagen, das ich erstaunt bin. Als ich nun diese DVD anschaute , merkte ich schnell das mir das meiste doch verdächtig bekannt vorkam. Tatsächlich verhält es sich nämlich so, dass wir die meisten Übungen und Atemtechniken im Sportunterricht erlernt hatten. ( Nur zur Erklärung: In der Oberstufe kann man sich seinen Sportkurs wählen und der meine beschäftigt sich mit Gymnastik und Tanz )

Anfangs dachte ich, ich hätte ernsthaft sinnloserweise Geld ausgegeben, zwar nicht viel aber trotzdem! Aber man sollte ja erstmal ausprobieren, bevor man etwas beschimpft. Nun, das tat ich; ich zog das Training mit den Übungen für Anfänger durch (auf der DVD sind auch welche für Fortgeschrittene ) und kam irgendwann auch zum Ende meiner Kräfte. Und das obwohl mir viele der Übungen bekannt waren und ich eigentlich ein recht sportlicher Mensch bin.

Nun ja, ich werde versuchen mir Morgen die Zeit zu nehmen, wieder zu trainieren. Vielleicht muss ich dann auch weniger zum Bildschirm schauen, sodass die Übungen noch effektiver sind als ohnehin schon.

Erkenntnis des Tages war, dass ich auf jeden Fall einen Sport-BH brauche, da dieses pseudo BH-Dingen, das nicht einmal Träger hat mir andauernd runter gerutscht ist – was ja auch nicht verwunderlich ist –  und ich somit mehr am zuppeln war als am turnen.  Und auch dieses Problem wurde behoben, indem ich noch am selben Tag in die Stadt fuhr und in meinem allzeit verhassten H&M tatsächlich fündig wurde.

Da kann dann ja morgen nichts mehr schief gehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu sportliche Betätigung mit Pilates

  1. Manu schreibt:

    Viele denken, dass Pilates oder Yoga Pillepalle-Sport ist. So nach dem Motto das bisschen Geatme und Gestretche. 😉

    Ich werde mal bei unserem Rossmann nach der DVD Ausschau halten. Danke für den Tipp!

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s